• Zielgruppen
  • Suche
 

NEDS Teilprojekte

Teilprojekt 1: Bewertungsdimensionen und Verhaltensadaption im Rahmen der Entwicklung eines nachhaltigen Energiesystems

Leitung:

Prof. Dr. phil. habil. Frank Eggert

Kurzbeschreibung:

Für das Gelingen einer nachhaltigen Stromversorgung ist der Mensch von großer Bedeutung, da ohne die Zustimmung und entsprechendes Verhalten der Bevölkerung die praktische Umsetzung und Nutzung der assoziierten Technologien nicht realisierbar ist. Durch unsere verhaltenswissenschaftliche Perspektive können wir diese wichtige Stellschraube erfassen.

 

| details |

 

Teilprojekt 2: Transformation von Energiesystemen als soziale Diffusion

Leitung:

apl. Prof. Dr. rer. pol. habil. Niko Paech

Kurzbeschreibung:

Gegenstand der Diffusionsforschung ist die Verbreitung von Innovationen.Der Begriff der Innovation umfasst dabei nicht nur eine technische, sondern auch eine soziale Dimension. Veränderungen im individuellen Verhalten und organisatorische Neuerungen können als Innovationen verstanden und untersucht werden.

 

| details |

 

Teilprojekt 3: Smart Home im Smart Grid

Leitung:

Prof. Dr.-Ing. Bernd Engel

Kurzbeschreibung:

In Hinblick auf ein zukünftiges Smart Grid und eine damit einhergehende, nachhaltige Energieversorgung in Niedersachsen, erfolgt am elenia die techno-ökonomische Betrachtung auf Ebene der Hausanschlüsse, im Folgenden als Smart Home bezeichnet. Aus netztechnischer Sicht werden unter anderem Regularien bezüglich des Netzanschlusses und Anlagenspezifika hinsichtlich netzkonformen Verhaltens in Verbindung mit dem Niederspannungsnetz berücksichtigt.

 

| details |

 

Teilprojekt 4: Szenarienbasierte Analyse und Optimierung von nachhaltigen Smart Grids

Leitung:

Prof. Dr. rer. nat. habil. Michael Sonnenschein

Kurzbeschreibung:

Im Zentrum der Betrachtungen dieses Teilprojekts stehen intelligente, multikriteriell optimierende Betriebsstrategien für Smart Grids, die mit Hilfe einer simulationsbasierten Analyse von Smart-Grid-Szenarien bewertet werden sollen. Ein solches Smart-Grid-Szenario umfasst mindestens eine Beschreibung der angenommenen elektrotechnischen Infrastruktur (z.B. elektrische Netze, Betriebsmittel und Durchdringung mit dezentralen Energiesystemen), eine Beschreibung der angenommenen informationstechnischen Infrastruktur (z.B. Verfügbarkeit und Verbreitung von Kommunikationstechnologien und –standards und Betriebsführungskonzepte) sowie eine Dokumentation der wirtschaftlichen, sozialen und umweltpolitischen Rahmenbedingungen.

 

| details |

 

Teilprojekt 5: Simulationsplattform zur Nachhaltigkeitsbewertung von Smart-Grid-Szenarien

Leitung:

Prof. Dr. rer. nat. Sebastian Lehnhoff

Kurzbeschreibung:

Im Rahmen dieses Teilprojekts soll die Simulation der in Teilprojekt 4 identifizierten Szenarien mit Hilfe der am OFFIS entwickelten Smart-Grid-Simulationsplattform mosaik durchgeführt werden. Dazu werden Modelle aus weiteren Teilprojekten integriert, sowie die dafür erforderlichen Schnittstellen entwickelt und bereitgestellt. Die Modellintegration erfolgt dabei, abhängig von den Eigenschaften des jeweiligen Modells, entweder direkt online in die mosaik-Simulation oder offline durch die Bereitstellung von Simulationsergebnissen in einem passenden Format. Um die im Projekt geplante integrierte Simulation in der erforderlichen Geschwindigkeit durchführen zu können sind szenarienspezifische Optimierungen des Simulationsprozesses vorzunehmen.

 

| details |

 

Teilprojekt 6: Nachhaltige Netzausbauplanung für eine regenerative Stromversorgung

Leitung:

Prof. Dr.-Ing. habil. Lutz Hofmann

Kurzbeschreibung:

Dieses Teilprojekt (TP) ist auf die technischen und ökonomischen Systemaspekte und deren Wechselwirkungen mit den soziologischen und ökologischen Systemaspekten fokussiert. Die Zielstellung ist dabei zum einen die Entwicklung von Modellen und Methoden für eine automatisierte optimierte Netzausbauplanung in den verschiedenen Spannungsebenen und zum anderen die Entwicklung und Berechnung von Kenngrößen, die eine Bewertung der technischen und ökonomischen Aspekte und deren Wechselwirkungen in Hinblick auf die Nachhaltigkeitsaspekte im Rahmen der multikriteriellen Nachhaltigkeitsbewertung in TP 8 ermöglichen.

 

| details |

 

Teilprojekt 7: Gesamtwirtschaftliche Nachhaltigkeitsbewertung

Leitung:

Prof. Dr. sc. pol. Michael Hübler

Kurzbeschreibung:

Teilprojekt 7 betrachtet die gesamtwirtschaftlichen Effekte der Transition des deutschen und niedersächsischen Energiesystems. Im Mittelpunkt steht der Ausbau der erneuerbaren Energien bis zum Jahr 2050. Dabei sollen Wohlfahrts- und Verteilungseffekte genauso untersucht werden wie Auswirkungen auf die Industrie und die Entwicklung von Kohlendioxidemissionen. Teilprojekt 7 stellt die Schnittstelle von lokaler und nationaler Politik mit globalen Märkten dar.

 

| details |

 

Teilprojekt 8: Multikriterielle Bewertung von Transitionspfaden

Leitung:

Prof. Dr. rer. pol. habil. Jutta Geldermann

Kurzbeschreibung:

Das Teilprojekt 8 wendet Methoden zur Mehrzielentscheidungsunterstützung an und entwickelt sie für die vorliegende Fragestellung weiter. Ziel ist es, eine diskrete Anzahl an alternativen Zielzuständen für eine nachhaltige Energieversorgung in Niedersachsen in 2050 unter simultaner Berücksichtigung von technischen, ökologischen, sozialen und ökonomischen Kriterien zu bewerten. Zudem soll eine multikriterielle Bewertung der unterschiedlichen Transitionspfade in den Zielzustand durchgeführt werden.

 

| details |